Hinweise zum Umgang mit der Corona-Pandemie

1. Wir bilden weiterhin aus

Trotz der Corona-Pandemie bilden wir in allen Ausbildungsgängen und Zugangswegen weiterhin aus. Du kannst dich jetzt für die Ausbildung in 2022 bzw. 2023 (für Brandmeisterinnen und Brandmeister) bewerben.

Alle Hinweise zu den Hygiene- und Schutzmaßnahmen sowie zum Umgang mit der Corona-Pandemie findest du auf dieser Seite. Die Maßnahmen dienen dazu, das Testverfahren für dich und für uns so sicher wie möglich zu gestalten.

Bleibt gesund!

2. Negatives COVID19-Testergebnis zum Betreten der Dienstgebäude der Feuerwehr erforderlich

An allen Tagen des Auswahlverfahrens ist das Betreten der Dienstgebäude der Feuerwehr nur mit einem negativen Ergebnis eines durchgeführten COVID19-Tests möglich. Dazu hast du folgende Möglichkeiten:

  • Antigener Schnelltest mit Bescheinigung nicht älter als 24 Stunden oder
  • PCR-Test mit Bescheinigung nicht älter als 48 Stunden oder
  • ein eigens mitgebrachter Schnelltest, der vor Ort und unter Aufsicht eines Testleiters durch dich selbst durchgeführt wird.

Wo kannst du so einen Test machen? Vereinbare einfach einen Termin in einer Apotheke oder bei einem Testzentrum in deiner Nähe. Hier kannst du dich kostenfrei testen lassen. Eine Übersicht der Testzentren in Hamburg findest du auf dieser Seite:  https://www.hamburg.de/corona-schnelltest/

Nimm bei „Corona-ähnlichen“ Symptomen am Testtag den Termin nicht wahr und informieren uns umgehend. Du erhältst dann einen neuen Termin.

Solltest du in den letzten zehn Tagen vor dem Testtermin aus einem Risikogebiet, Hochinzidenzgebiet oder Virusvariantengebiet nach Deutschland eingereist sein, gelten für dich die allgemeinen Quarantäneregelungen. Alle Informationen dazu findest du unter https://www.bundesgesundheitsministerium.de/coronavirus-infos-reisende/faq-tests-einreisende.html . Eine Testteilnahme ist damit ausgeschlossen. Informiere uns in diesem Fall bitte umgehend und du erhältst einen neuen Testtermin.

3. Umgang mit dem Schwimmnachweis bei Schließung der Schwimmhallen

Für die meisten unserer Ausbildungsmöglichkeiten musst du das Deutsche Schwimmabzeichen Silber vorweisen. Der Nachweis darf grundsätzlich nicht älter als zwei Jahre sein.

Aufgrund der pandemiebedingten Schließung der Schwimmbäder kann auch ein älterer Nachweis eingereicht werden. Sollte dieser nicht vorliegen, musst du die entsprechende Erklärung im Bewerbungsbogen abgeben. Diese ist im Bewerbungsbogen bereits enthalten und muss entsprechend angekreuzt werden, sofern zutreffend.

4. Ablauf Theorietest unter den Hygienebedingungen

Der Theorietest findet weiterhin bei uns im Haus statt. Die Anzahl der Teilnehmerinnen und Teilnehmer ist entsprechend der Hygienebestimmung herabgesetzt worden. Ein Zutritt ist nur mit negativem Corona-Testergebnis möglich (siehe 3.). Zudem ist während der gesamten Testdauer eine FFP2-Maske zu tragen. Zieh‘ dich am besten auch warm an, denn wir halten die Fenster während des gesamten Tests geöffnet. Zwischen den Sitzplätzen der Testteilnehmerinnen und -teilnehmern wird ein ausreichend großer Abstand gewährleistet. Die Tests werden auf Tablets durchgeführt, die nach jeder Nutzung durch uns desinfiziert werden. Zudem stellen wir Möglichkeiten zur Händedesinfektion zur Verfügung.

5. Ablauf des physischen Eignungstests unter den Hygienebedingungen

Auch der physische Eignungstest (Sporttest) wird weiter durchgeführt. Wir haben dazu die Anzahl der Teilnehmerinnen und Teilnehmer begrenzt. Ein Zutritt ist nur mit negativem Corona-Testergebnis möglich (siehe 3.). Vor und zwischen den sportlichen Übungen ist eine FFP2-Maske zu tragen. Während der Übung selbst kannst du die Maske gern abnehmen.

Allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern wird ein Hütchen zugewiesen, an dem sie bzw. er sich zwischen den Übungen aufzuhalten hat. Die Sportgeräte werden nach jeder Übung desinfiziert. Das Laufen erfolgt nicht in der Gruppe, sondern einzeln auf dem Laufband.

Zudem stellen wir Möglichkeiten zur Händedesinfektion zur Verfügung.