Beschäftigte im Rettungsdienst gesucht

Für den Einsatz im Notfallrettungsdienst suchen wir Notfallsanitäterinnen und Notfallsanitäter sowie Rettungsassistentinnen und Rettungsassistenten für eine befristete Beschäftigung.

Einstellungsvoraussetzungen

Sie verfügen über die Qualifikation als Rettungsassistentin bzw. als Rettungsassistent, besser als Notfallsanitäterin bzw. Notfallsanitäter.

Sie besitzen einen gültigen Nachweis über die jährlich zu erbringende Befähigung zur Frühdefibrillation.

Sie haben das Deutsche Schwimmabzeichen Silber. Der Nachweis darf nicht älter als zwei Jahre sein und ist für die Bewerbung erforderlichenfalls erneut abzulegen. Zudem besitzen Sie mindestens den Führerschein der Klasse C1.

Sie absolvieren erfolgreich die physische Eignungsprüfung. Weitere Informationen finden Sie hier.

Voraussetzung für eine Einstellung ist außerdem die gesundheitliche Tauglichkeit für die wahrzunehmende Tätigkeit. Zur Feststellung der gesundheitlichen Eignung werden Sie nach den berufsgenossenschaftlichen Grundsätzen nach G24, G25, G26 II, G41 und G42 untersucht. Zudem sollten Sie schichtdiensttauglich sein.

Berufsbild

Der Rettungsdienst gehört zu den Aufgabenschwerpunkten der Feuerwehr Hamburg. In über 250.000 Einsätzen pro Jahr wird die rettungsdienstliche Versorgung von Erkrankten oder Verletzten mit modernster medizinischer Ausrüstung gewährleistet. Ob Herzinfarkt, Wiederbelebung oder schwere Verletzungen, das Personal des Rettungsdienstes ist, oft gemeinsam mit Notärzten, dafür verantwortlich, diese Patientinnen und Patienten medizinisch zu betreuen und sicher in ein Krankenhaus zu befördern.

Als Beschäftigte im Rettungsdienst tragen Sie eine zunehmend größere Verantwortung für das Leben der Patientinnen und Patienten. Im Einsatz erwarten Sie immer wieder unvorhergesehene Ereignisse, die eine schnelle Reaktions- und Entscheidungsfähigkeit fordern. Dabei sind Teamfähigkeit, sehr gute Fachkenntnisse und ein einfühlsamer Umgang mit Betroffenen und Angehörigen sehr wichtig. Konfrontationen mit schweren Verletzungen, Unfällen und dem Tod setzen eine psychische Belastbarkeit voraus. Um den Erfordernissen des Einsatzdienstes gewachsen zu sein, setzen erwarten wir sportliche Fitness.

Die einsatzfreie Zeit an den Wachen wird für Übungsdienste, Fortbildungen, Dienstsport und soziale Aktivitäten genutzt. Das Einnehmen gemeinsamer Mahlzeiten ist eine Selbstverständlichkeit, solange kein Einsatz dazwischen kommt. In der Bereitschaftszeit können Sie eigenen Beschäftigungen nachgehen und beispielsweise Sport treiben oder sich ausruhen.

Die Arbeit bei der Feuerwehr ist sehr abwechslungsreich und anspruchsvoll. Starker sozialer Zusammenhalt unter Kolleginnen und Kollegen ist ebenso selbstverständlich wie die Unterstützung in Ihrer fachlichen und persönlichen Weiterentwicklung. Neben vielfältigen Einsatzorten, bieten wir Ihnen ebenfalls die Möglichkeit, Beruf und Familie zu vereinbaren. Freuen Sie sich auf ein tolles Team und vielfältige Aufgaben!

Bewerbung

Senden Sie uns Ihre schriftliche Bewerbung mit dem Betreff „Bewerbung als Beschäftigter im Rettungsdienst, Vorname Nachname“ und folgenden Unterlagen

  • Bewerbungsbogen
  • Individuelles Bewerbungsanschreiben
  • Lebenslauf in tabellarischer Form
  • Nachweis der Berufsausbildung
  • aktuelle Beurteilung bzw. aktuelles Zeugnis
  • Deutsches Schwimmabzeichen in Silber nicht älter als 2 Jahre
  • Nachweis Führerschein mindestens der Klasse C1
  • gültiger Nachweis über die jährlich zu erbringende Befähigung zur Frühdefibrillation
  • relevante Fortbildungsnachweise sowie
  • einen Nachweis über Ihre Schwerbehinderung bzw. Gleichstellung (falls vorhanden)

an

Feuerwehr Hamburg
Personal- und Rechtsangelegenheiten
F01321Sc
Westphalensweg 1
20099 Hamburg

oder per Mail an recruiting@feuerwehr.hamburg.de als einteiliges Dokument im PDF-Format.

Link: Stellenausschreibung im Portal der Freien und Hansestadt Hamburg

Achtung: Unvollständige Bewerbungen können zum Ausschluss aus dem Auswahlverfahren führen. Bitte reichen Sie nur Kopien ein, da wir keine Bewerbungen zurückschicken. Da ein Großteil des Schriftverkehrs elektronisch abgewickelt wird, bitten wir Sie, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben und regelmäßig Ihren Posteingang und Spam-Ordner zu überprüfen. Bei Onlinebewerbungen achten Sie bitte darauf, dass alle Bewerbungsunterlagen in einem PDF zusammengefügt sind und die Gesamtgröße Ihrer E-Mail (inklusive PDF-Anhang) nicht 5 MB übersteigt. Bitte versehen Sie sowohl die E-Mail mit einem präzisen Betreff (siehe oben) als auch das einteilige PDF-Dokument mit einem eindeutigen Dateinamen. Im Textfeld Ihrer E-Mail geben Sie bitte Ihre vollständigen Kontaktdaten an.

Auswahlverfahren

Teil 1: Physischer Eignungstest
Die körperliche Fitness wird im Rahmen des Auswahlverfahrens durch einen physischen Eignungstest abgeprüft. Genauere Informationen, welche Inhalte dieser haben könnte, finden Sie hier.

Teil 2: Interview
Im Rahmen eines Einzelgespräches machen wir uns ein Bild von Ihren persönlichen Kompetenzen und Fähigkeiten sowie Ihrer Motivation für die ausgeschriene Stelle.

 

Karriere

Die 33 Stellen sind befristet bis zum 31.12.2020. Die Bezahlung der Notfallsanitäterinnen und Notfallsanitäter erfolgt in Anlehnung an Teil IV, Abschnitt 1, Unterabschnitt 6, KR 7a Fallgruppe 1b der Entgeltordnung zum TV-L. Um Ihr Nettogehalt zu ermitteln nutzen Sie bitte diesen Entgeltrechner. Die Bezahlung der Rettungsassistentinnen und Rettungsassistenten erfolgt nach EGr. 6 TV-L. Um Ihr Nettogehalt zu ermitteln, nutzen Sie bitte den Entgeltrechner für den TV-L Tarifgebiet West. Die Entgelttabellen finden Sie hier.

Rettungsassistentinnen und Rettungsassistenten steht der 18-monatige Lehrgang WORK-UP offen, um nach der Ausbildung als Feuerwehrbeamtin / Feuerwehrbeamter im Rettungsdienst und auf dem Löschzug an einer der Feuer- und Rettungswachen im Hamburger Stadtgebiet eingesetzt werden zu können.

Downloads

  • Bewerbungsbogen Beschäftigte im Rettungsdienst (374 KB)
     
  • Feuerwehrdienstvorschrift 300 (426 KB)
     

    Gesundheitliche Anforderungen und medizinische Untersuchungenfür den Dienst in der Feuerwehr.

  • Flyer Ausbildung Brandmeister/in (472 KB)
     

    In diesem Flyer erhalten Sie einen Einblick in die Ausbildung zur Brandmeisterin /zum Brandmeister