Ausbildung als Brandreferendar:in

Starte deine Karriere in einer Managementfunktion bei der Feuerwehr Hamburg.

Überblick

Vergütung

Verdienstbeispiel 1 in der Ausbildung:
Brandreferendar:in, 1. Dienstjahr, ledig, keine Kinder:

Gesamtbrutto*

1.673,77 Euro

Verdienstbeispiel 2 in der Ausbildung:
Brandreferendar:in, 2. Dienstjahr, verheiratet, 1 Kind:

Gesamtbrutto*

2.008,23 Euro

*Nacht- und Feiertagszuschläge sind in diesen Beispielen nicht enthalten.

Als verbeamtete Person zahlst du keine Sozialversicherungsbeiträge.

Start

1. April oder 1. Oktober (Das konkrete Einstellungsdatum wird im Oktober des Vorjahres festgelegt.)

Bewerbungsfrist

Bewerbungsfrist

31. Mai des Vorjahres

Dauer

2 Jahre

Worum geht's?

Eine fundierte, deutschlandweite Ausbildung für eine Managementfunktion im feuerwehrtechnischen Bereich.

Macht das Sinn?

Du trägst dazu bei, die Feuerwehr Hamburg stets weiterzuentwickeln und zukünftige Herausforderungen zu meistern.

Das Beste daran

Ein bundesweites, abwechslungsreiches Referendariat wartet auf dich.

Voraussetzung

Abschluss

  • Du hast einen Masterabschluss in einem Studiengang, der für die Verwendung in der Beamtenlaufbahn der Fachrichtung Feuerwehr geeignet ist.
     
  • Es ist vorteilhaft, wenn du bereits über ein Ergebnis der Leistungsmessung durch die Informations- und Beratungsstelle für die Ausbildung bei der Berufsfeuerwehr (siehe Auswahlverfahren Teil 1) verfügst. Dieses kannst du aber auch im Laufe des Bewerbungsverfahrens nachreichen.
     

Alter

Du bist höchstens 35 Jahre alt am Tag der Einstellung.


 

Auswahlverfahren

Du bestehst unser Auswahlverfahren.
Was wir dort testen, erfährst du im Reiter Auswahlverfahren.

 

Schwimmabzeichen

Du hast mindestens das Deutsche Schwimmabzeichen in Silber.
Der Nachweis darf nicht älter als zwei Jahre sein. Anderenfalls musst du ihn neu ablegen.




 

Führerschein

Du besitzt den Führerschein Klasse B (Pkw).



 

Gesundheitliche Anforderungen

  • Du musst gesundheitlich für den Job geeignet sein. Das untersucht unser Personalärztlicher Dienst.
     
  • In der Feuerwehrdienstvorschrift 300 findest du die genauen Anforderungen.
     
  • Kleiner Selbst-Check: Bei einer vorhandenen Brille/Sehhilfe darf die Korrektur ± 3 Dioptrien nicht überschreiten.
     
  • Du musst einen ausreichenden Impfschutz oder eine Immunität gegen Masern nachweisen, außer du kannst aus gesundheitlichen Gründen nicht geimpft werden (medizinische Kontraindikation). Der Nachweis wird im Rahmen der personalärztlichen Untersuchung geprüft.

Ausbildung

Ausbildung

  • Das Referendariat dauert 2 Jahre.
     
  • Dein Abschluss nach der Ausbildung: Laufbahnbefähigung für die Laufbahngruppe 2 mit Zugang zu den Ämtern ab dem zweiten Einstiegsamt (2.2) (Brandassessor:in).

Du wirst...

  • bundesweit theoretisch und praktisch ausgebildet
     
  • die verschiedenen Tätigkeitsbereiche der Feuerwehr Hamburg kennenlernen
     
  • bei mindestens drei weiteren Feuerwehren und/oder in kommunalen oder staatlichen Verwaltungen hospitieren
     
  • im praktischen und theoretischen Unterricht an unserer Feuerwehrakademie in Feuerwehrtechnik und Einsatztaktik ausgebildet
     
  • Führungsqualitäten erwerben
    • Personalführung und Tätigkeiten bei Großeinsatzlagen
    • Stabsarbeit
    • Didaktik und Methodik in der Erwachsenenbildung
    • Personal- und Selbstmanagement
    • Stress- und Suchtbewältigung
    • Einsatznachsorge
    • Gesprächsführung
    • Qualitätsmanagement
    • Presse- und Medienarbeit
       
  • einen Verwaltungslehrgang wahrnehmen
    • Allgemeines Verwaltungsrecht
    • Öffentliches Dienstrecht
    • Haushaltsrecht
    • Einsatzrecht
    • Vergaberecht
       
  • rettungsdienstliche Basiskenntnisse erwerben
     
  • eine Atemschutzgeräteträger:innen-Ausbildung erhalten
     
  • eine Rettungsschwimmer:innen-Ausbildung erhalten
     
  • im Beamtenstatus auf Widerruf die Ausbildung durchlaufen

Ausführliche weitere Informationen über die Ausbildung als Brandreferendar:in findest du auf der Website der IG BREF: www.igbref.de

Berufsbild

In der Laufbahngruppe 2.2 wartet auf dich eine Karriere in einer Managementfunktion bei der Feuerwehr Hamburg. Hierbei nimmst du Aufgaben im Einsatzdienst oder in den Verwaltungsbereichen der Feuerwehr Hamburg wahr.

Zu deinen Tätigkeiten gehören u.a. die Leitung komplexer Großeinsatzlagen, Personalmanagement und Mitarbeiterentwicklung, Konzeption und Weiterentwicklung von Feuerwehrtechnik und Feuerwehrtaktik, nachhaltige Finanz- und Wirtschaftsplanung sowie die Organisation und Optimierung des Feuerwehrbetriebs. Zumeist obliegt dir die Leitung einer Fachabteilung. Außerdem übernimmst du Aufgaben in der überregionalen Zusammenarbeit und arbeitest in Verbänden und Gremien mit. Du repräsentierst die Feuerwehr Hamburg gegenüber politischen Gremien, anderen Behörden und der Öffentlichkeit.

Vorteile

Wir bieten dir

  • eine bundesweite Ausbildung, die den Blick über den Tellerrand erfordert und ermöglicht
     
  • eine Ausbildung für eine Managementfunktion bei einer Feuerwehr
     
  • Personalverantwortung im weiteren Karriereweg
     
  • starken Zusammenhalt unter den Auszubildenden und Kolleg:innen
     
  • ein abwechslungsreiches und spannendes Aufgabengebiet
     
  • vielfältige Einsatzorte

Bewerbung

Ausbildungsbeginn

1. April oder 1. Oktober. Das konkrete Einstellungsdatum wird im November/Dezember des Vorjahres durch das Institut der Feuerwehr Nordrhein-Westfalen festgelegt.

Bewerbungsfrist

31. Mai des Vorjahres
 

Schick uns deine schriftliche Bewerbung mit dem Betreff „Bewerbung für den Vorbereitungsdienst MASTER, Vorname Nachname“ und folgenden Unterlagen

  • Bewerbungsbogen
     
  • individuelles Bewerbungsanschreiben mit Unterschrift
     
  • Lebenslauf in tabellarischer Form mit Unterschrift
     
  • Bachelorabschlusszeugnis, Bachelorurkunde
     
  • Masterabschlusszeugnis, Masterurkunde
     
  • Schulabschlusszeugnis
     
  • Führerschein Klasse B
     
  • Nachweis über das Schwimmabzeichen Silber (darf nicht älter als zwei Jahre sein)
     
  • Nachweis eines Impfschutzes oder einer Immunität gegen Masern (ggf. Nachweis über eine medizinische Kontraindikation)
     
  • das Ergebnis der Leistungsmessung durch die Informations- und Beratungsstelle für die Ausbildung bei der Berufsfeuerwehr (IBS-Feu). Dieses kannst du ggf. auch im Bewerbungsverfahren nachreichen.
     
  • ggf. Nachweise zu beruflichen Tätigkeiten, Praktika, ehrenamtlichem Engagement

per E-Mail an recruiting@feuerwehr.hamburg.de.

Alle Informationen und Tipps rund um das Thema Bewerbung findest du hier.

Auswahlverfahren

Das Auswahlverfahren

Das Auswahlverfahren gliedert sich in vier Teilbereiche, die mit zeitlichem Abstand absolviert werden müssen. Die verschiedenen Tests finden also nicht an einem Tag statt und auch nicht direkt hintereinander.

Teil 1: Leistungsmessung IBS-Feu
 
  • Du musst dich bei der Informations- und Beratungsstelle für die Ausbildung bei der Berufsfeuerwehr (IBS-Feu) einer Leistungsmessung unterziehen.
     
  • Das Ergebnis sollte bereits mit der Bewerbung eingereicht werden. Du kannst es ggf. auch im Bewerbungsverfahren nachreichen, falls kein zeitnaher Termin für die Leistungsmessung existiert.

Die Leistungsmessungen finden 2023 an folgenden Terminen statt:

  • 4./5./6. Juli 2023 in Berlin
  • 5./6./7. September 2023 in Berlin
  • Hier findest du weitere Informationen zur Leistungsmessung.
Teil 2: Physischer Eignungstest
 
  • Der physische Eignungstest findet innerhalb kurzer Zeit nach Bewerbungseingang in unserer Sporthalle statt. Hierbei überprüfen wir Kraft, Ausdauer und Koordination.
  • Welche Anforderungen du genau erfüllen musst, erfährst du hier.
Teil 3: Online Assessment
 
  • Mithilfe eines kognitiven Leistungstests, der online stattfindet, überprüfen wir Fähigkeiten wie Konzentration, logisches Schlussfolgern und Textverständnis.
     
  • Hier findest du Informationen und Videos zur Vorbereitung auf das Online Assessment.
Teil 4: Personalärztliche Tauglichkeitsuntersuchung
 
  • Der Personalärztliche Dienst untersucht, ob du gesundheitlich für den Beruf geeignet bist.  
     
  • In der Feuerwehrdienstvorschrift 300 findest du die genauen Anforderungen.
     
  • Kleiner Selbst-Check: Dein Körper-Masse-Index (BMI) sollte zwischen 18 und 27,5 kg/m² liegen und deine Körpergröße zwischen 165 und 195 cm. Bei einer vorhandenen Brille/Sehhilfe darf die Korrektur ± 3 Dioptrien nicht überschreiten.
     
  • Du musst einen ausreichenden Impfschutz oder eine Immunität gegen Masern nachweisen, außer du kannst aus gesundheitlichen Gründen nicht geimpft werden (medizinische Kontraindikation). Der Nachweis wird im Rahmen der personalärztlichen Untersuchung geprüft.

Karriere

Nach der Ausbildung geht es weiter

  • Möglichkeit der Bewerbung auf eine ausgeschriebene Stelle in der Laufbahngruppe 2.2 bei der Feuerwehr Hamburg
     
  • Erster Einsatz in den Verwaltungs- und Servicebereichen
     
  • Einstieg in die Besoldungsgruppe A13 (Brandrätin/-rat)
     
  • Leistungsabhängige Aufstiegsmöglichkeiten in die Besoldungsgruppen A14 (Brandoberrätin/-rat), A15 (Branddirektor:in) und A16 (Leitende:r Branddirektor:in)


Verdienstbeispiel 1:
Brandrätin/-rat, A13, Stufe 1, ledig, keine Kinder

Grundgehalt A13, Stufe 1 4481,74 Euro
Allgemeine Zulage 98,73 Euro
Feuerwehrzulage nach dem 2. Jahr 127,38 Euro
Gesamtbrutto* 4707,85 Euro

Verdienstbeispiel 2:
Brandrat/Brandrätin, A13, Stufe 3, verheiratet, 1 Kind

Grundgehalt A13, Stufe 3 4801,43 Euro
Allgemeine Zulage 98,73 Euro
Feuerwehrzulage nach dem 2. Jahr 127,38 Euro
Familienzuschlag verheiratet 145,96 Euro
Familienzuschlag Kind 124,81 Euro
Gesamtbrutto* 5298,31 Euro

*Nacht- und Feiertagszuschläge sind in diesen Beispielen nicht enthalten.

Wenn du verheiratet bist und/oder Kinder hast, erhältst du Familienzuschläge. Als verbeamtete Person zahlst du keine Sozialversicherungsbeiträge. Um dein Nettogehalt zu ermitteln, nutze bitte den Besoldungsrechner.

 

NEU! Unsere Ausbildungs- und Karriere-Podcast-Reihe!

Hier kannst du in unsere neue Ausbildungs- und Karriere-Podcast-Reihe reinhören. Markus Jostes – Brandrat in der Laufbahn 2.2 berichtet über die Aufgaben eines Brandrates.