Notfallsanitäter:in als Beschäftigte:r im Rettungsdienst

Für den Rettungsdienst suchen wir motivierte und engagierte Personen, die das „Feuer im Herzen“ tragen und Teil der Feuerwehr Hamburg werden wollen!

Überblick

Vergütung

Die Vergütung richtet sich nach Entgeltgruppe KR 8 TV-L. 

Stufe 2 3096,20 Euro
Stufe 3 3247,06 Euro
Stufe 4 3440,49 Euro
Stufe 5 3596,72 Euro
Stufe 6 3813,38 Euro

Start

Schnellstmöglich

Art der Anstellung:

Vollzeit/Teilzeit (unbefristet)

Bewerbungsfrist

Bewerbungsfrist

30.04.2023

Worum geht's?

Die Wahrnehmung der Aufgaben im Rettungsdienst für die Sicherheit und Gesundheit der Hamburger Bürgerinnen und Bürger.

Macht das Sinn?

Menschen in Notsituationen zu helfen ist das wohl Sinnvollste überhaupt.
 

Das Beste daran

Du wirst Teil der starken Gemeinschaft der Feuerwehr Hamburg.

Arbeitszeit

38,5 Stunden pro Woche

Voraussetzung

Abschluss

Abgeschlossene Ausbildung zur Notfallsanitäterin bzw. zum Notfallsanitäter.

Schwimmabzeichen

Deutsches Schwimmabzeichen in Silber.
Der Nachweis darf nicht älter als zwei Jahre sein. Anderenfalls musst du ihn neu ablegen.



 

Führerschein

Du besitzt einen Führerschein mindestens in der Klasse C1.


 

Gesundheitliche Anforderungen

  • Du musst einen ausreichenden Impfschutz oder eine Immunität gegen Masern nachweisen, außer du kannst aus gesundheitlichen Gründen nicht geimpft werden (medizinische Kontraindikation). Der Nachweis wird im Rahmen der personalärztlichen Untersuchung geprüft.
  • Du musst gesundheitlich für den Job geeignet sein. Hierzu findet nach abgeschlossenem Auswahlverfahren eine Eignungsuntersuchung statt.

Berufsbild

Als zweitgrößte Feuerwehr Deutschlands verzeichnen wird über 280.000 Einsätze pro Jahr. Zu unserem umfangreichen Aufgabenspektrum gehören der vorbeugende und abwehrende Brandschutz, die technische Gefahrenabwehr, der Kampfmittelräumdienst/Luftbildauswertung, die Bekämpfung von Gefahren für die Umwelt, die Mitwirkung im Katastrophenschutz und mit fast 89% aller Einsätze dein Job – der Rettungsdienst bzw. die Notfallmedizinische Versorgung.

Deine Aufgaben umfassen hierbei die rettungsdienstliche Erstversorgung von Erkrankten und Verletzten, sowie die Verantwortung für Leben und Gesundheit der anvertrauten Personen. Du betreust die Patient:innen medizinisch, oft auch gemeinsam mit Notärzt:innen.

Wichtig ist dabei die Patientenorientierte Wahrnehmung und Sicherstellung deiner Aufgaben im Rettungsdienst. Außerdem stellst du die sichere Beförderung der Kranken und Verletzten in die Kliniken sicher.

Vorteile

Wir bieten dir

  • ein abwechslungsreiches und spannendes Aufgabengebiet mit vielfältigen Einsatzorten
  • einen sicheren Arbeitsplatz bei der zweitgrößten Feuerwehr Deutschlands
  • durch die regelmäßige wöchentliche Arbeitszeit von 38.5 Stunden die Chance, Beruf und Familie zu vereinbaren
  • einen starken Zusammenhalt unter den Kolleg:innen
  • spannende Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten
    • In der Laufbahn als Beschäftigte:r im Rettungsdienst kannst du dich als Ausbilder:in im Rettungsdienst (Praxisanleiter:in und Tagesdienstpraxisanleiter:in) qualifizieren.
    • Weiterqualifizierung: Du hast die Chance, einen feuerwehrtechnischen Vorbereitungsdienst zu absolvieren. Nach bestandener Prüfung wechselst du in das Beamtenverhältnis. Das eröffnet dir berufliche Weiterentwicklungsmöglichkeiten im gesamten Spektrum des Einsatzdienstes von Sondereinsatzgruppe bis hin zur Technik- und Umweltwache. Dann sind auch Aufstiegsmöglichkeiten von A7-A9Z sowie ein Laufbahnwechsel in die Laufbahngruppe 2.1 bis hin zu Führungspositionen möglich.
  • ein aktives Gesundheitsmanagement für unsere Kolleg:innen
  • das „ProfiTicket“ des HVV (Jobticket) zu vergünstigten Bedingungen
  • vermögenswirksame Leistungen in Höhe von 6,65 € monatlich für Vollbeschäftigte

Bewerbung

Startdatum

Schnellstmöglich (10 Stellen)

Bewerbungsfrist

30.04.2023

Schick uns deine schriftliche Bewerbung über das FHH Stellenportal mit folgenden Dokumenten:

  • Anschreiben
  • tabellarischer Lebenslauf
  • Nachweise der geforderten Qualifikation
  • aktuelle Beurteilung bzw. aktuelles Zeugnis (nicht älter als 3 Jahre)
  • für die Berücksichtigung einer Schwerbehinderung bzw. Gleichstellung im Auswahlverfahren einen Nachweis
  • Einverständniserklärung zur Einsichtnahme in die Personalakte unter Angabe der personalaktenführenden Stelle (nur bei Beschäftigten des öffentlichen Dienstes)

Wir fordern insbesondere Frauen auf, sich zu bewerben. Sie werden aufgrund ihrer Unterrepräsentanz bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung vorrangig berücksichtigt.

Für eine Übertragung der Tätigkeit ist der Nachweis erforderlich, dass du die Voraussetzungen des Masernschutzgesetzes erfüllst.

Auswahlverfahren

Das Auswahlverfahren

Wenn du deine Unterlagen vollständig eingereicht hast, werden diese geprüft.

Im nächsten Schritt folgt das persönliche Auswahlgespräch. Wir wollen dich im Einzelinterview kennenlernen.

Hast du das Gespräch erfolgreich absolviert, folgt eine Eignungsuntersuchung um deine gesundheitliche Eignung für eine Tätigkeit im Rettungsdienst bei der Feuerwehr Hamburg zu prüfen. Hierzu vereinbarst du nach Absprache einen Termin mit der G&S (Gesundheit und Sicherheit für Betriebe GmbH).

Karriere

Du arbeitest als Beschäftigte:r im Rettungsdienst an einer der Feuer- und Rettungswachen in Hamburg.

Wenn du dich weiterqualifizieren willst, hast du die Möglichkeit, Ausbilder:in im Rettungsdienst (Praxisanleiter:in oder Tagesdienstpraxisanleiter:in) zu werden.

Solltest du dich dazu entscheiden, einen feuerwehrtechnischen Vorbereitungsdienst zu absolvieren, wirst du nach bestandener Prüfung verbeamtet. Dann stehen dir die beruflichen Weiterentwicklungsmöglichkeiten im weiten Spektrum des Einsatzdienstes sowie Aufstiegsmöglichkeiten und Laufbahnwechsel zur Verfügung.